Archiv für den Monat: April 2019

Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG

Bei Lidl in Deutschland sorgen rund 83.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen und 39 Logistikzentren für die Zufriedenheit der Kunden. Lidl legt dabei Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. Einfachheit und Prozessorientierung, die Übernahme von Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt, bestimmen das täglich Handeln.

Dieser Beitrag wurde unter Firmen im Hafen, Handel abgelegt am von .

biofibre GmbH ist Finalist beim Biopolymer Innovation Award

Die drei Finalisten für den Biopolymer Innovation Award kommen aus dem finnischen Tampere sowie aus Straubing und Meschede. Sie überzeugten die Jury mit Produktentwicklungen aus bioabbaubaren Kunststoffen für den Leichtbau, die Baubranche und den medizinischen Bereich.

PlanB Teilnehmer und Ideenwettbewerb Finalist biofibre setze sich als Finalist gegenüber einer Vielzahl hochklassiger Bewerbungen durch. Die biofibre GmbH aus  Straubing, ersetzt herkömmliche (überwiegend LDPE-) Kunststoffpellets, die Beton-Bodenplatten bei Transport und Lagerung vor Beschädigung schützen und auf Baustellen in Größenordnungen von mehreren Hundert Tonnen jährlich in der Umwelt landen. Die Lösung des Unternehmens, Eco-Spacer, weist vergleichbare Eigenschaften auf und besteht aus bioabbaubarem Kunststoff. Details gibts im auf dem Fachportal Plastverarbeiter

Gratulation von den KollegInnen aus Straubing und dem  PlanB Team !

Dieser Beitrag wurde unter News & Aktuelles abgelegt am von .

mk Druck & mk Publishing agency

Wir machen EinDRUCK!

Wenn Sie bei Gelegenheit mal zu uns in die Druckerei kommen, werden Sie überrascht sein. Da gibt es flüsternde Maschinen und schreiende Farben. Und nette Menschen, die auffallend gut gelaunt sind und sich wirklich über Ihren Besuch freuen. All das ganz ohne Lösungsmitteldämpfe. Ist DAS zu glauben?

Unser Leistungsspektrum:
von sehr gut bis exzellent

Druckvorstufe

Die Qualität der Druckerzeugnisse hängt stark von der Güte der Druckvorlage ab. Exzellente Ergebnisse bedingen eine entsprechende Vorarbeit.

Deshalb stehen wir Kreativen und Gestaltern schon in der Entwurfsphase beratend zur Seite und stimmen alle Produktionsschritte gerne mit Ihnen ab.

Ob Mac oder Windows: unsere Satzabteilung ist in beiden Welten zuhause und gibt Ihren Daten den letzten Schliff, damit sie auf dem Papier noch besser aussehen, als auf dem Bildschirm.

Gestaltung und Design

Idee, Gestaltung und Umsetzung der gesamten Werbepalette – insbesondere der Geschäftsdrucksachen sowie Imageprospekte oder Flyer – und des kompletten Erscheinungsbildes einer Firma gehören zu den Aufgabengebieten der “mk Publishing Agency”, unserer kreativen Werbe- und Designabteilung. Macht noch mehr ausDruck.

Offsetdruck

Unser Leistungs- und Kompetenzschwerpunkt bildet traditionell der Bogen-Offsetdruck für alle Auflagen, Formate – und Druckprodukte wie:

  • Aufkleber und Etiketten
  • Broschüren, Prospekte und Flyer
  • Zeitschriften, Bücher und Kataloge
  • Endlos-, Schnelltrenn- und Trägerbandsätze
  • Geschäftsdrucksachen
  • Handzettel, Preislisten und Plakate
  • Selbstdurchschreibesätze

Was immer Sie benötigen: unsere Bogen-Offsetdrucktechnik garantiert eine schnelle und hochwertige Produktion Ihrer Druckaufträge.

Ein spezielles Farbsteuerungsmodul sorgt dafür, dass die Farben vom ersten bis zum letzten Druckexemplar identisch bleiben.

Digitaldruck

Bei Kleinauflagen und personalisierten Versendungen bietet sich als ökonomische und zugleich schnelle Alternative der Digitaldruck an.

Druckveredelung

Darf es auch etwas edler sein? Ob es die zusätzliche Schmuckfarbe ist, die Ihrem Druckobjekt den letzten Schliff gibt oder ob eine elegante Lackschicht für die elegante Note sorgen soll – wir sorgen für beeindruckende Ergebnisse.

Soll Ihre Broschüre auch noch im harten Alltagseinsatz eine gute Figur machen? Der UV-Lack und die Cellophanierung machen es möglich.

Veredelnde Nachbearbeitungsverfahren wie Stanzungen und Prägungen haben wir selbstverständlich ebenso im Programm wie praktische Perforationen, Nutungen und Nummerierungen.

Weiterverarbeitung

Ihre Drucksache verdient die beste Behandlung und Weiterverarbeitung. Und zwar durchgängig in unserem Hause.

Unsere Mitarbeiter bringen Ihre Drucksache ins richtige Format, sorgen für den perfekten Schnitt, die präzise Falzung und, bei Bedarf, für die funktionale Lochung.

Für die Heftung bieten sich gängige und moderne Verfahren an wie Ringösenheftung, Klebebindung oder Wire-O-Bindung.

Gut verpackt kommt alles sicher und termingerecht bei Ihnen an – oder bei Ihren Kunden. So kümmern wir uns auch gerne um Ihre Anschreiben und Mailingaktionen, selbstverständlich portooptimiert. Verlassen Sie sich auf uns. Wir machen Druck.

▶ Das sind unsere Referenzen.

Dieser Beitrag wurde unter Dienstleistungen, Firmen im Hafen abgelegt am von .

Deutsche Post AG

Inbetriebnahme dieses Briefzentrums war am 29. August 1994. Etwa 170 Mitarbeiter sind hier beschäftigt und bearbeiten durchschnittlich 700.000 Briefe täglich. In Spitzenzeiten (vor Weihnachten) können es auch doppelt soviele sein.

Das Briefzentrum Straubing ist zuständig für die Post-Leitregion 94, also für alle Orte, deren Postleitzahl mit 94 beginnt. Gearbeitet wird in drei Schichten durchgehend von Montag um ein Uhr nachts bis Samstagnachmittag um vier. Am Sonntag ist im Straubinger Briefzentrum Ruhe: Die Post, die an diesem Tag eingeht, wird im Briefzentrum Nürnberg bearbeitet.

Im gesamten Einzugsgebiet des Briefzentrums Straubing (PLZ 94….) sind ca. 1600 Mitarbeiter beschäftigt. Die meisten von ihnen arbeiten als Zusteller.

Die Niederlassung Straubing unterscheidet sich in einem kleinen, architektonischen Detail von anderen Briefzentren in Deutschland. Es wurde ebenerdig gebaut, und die Büroräume sind an den zwei Längsseiten der Halle untergebracht, während sie sich bei neueren Briefzentren im ersten Stock befinden.

Quelle: https://www.paketda.de/dhl-deutschepost-straubing.html

Dieser Beitrag wurde unter Firmen im Hafen, Logistik abgelegt am von .

Straubinger Konserven- und Sauerkrautfabrik GmbH & Co. KG

Betrachtet man die volle Nährstoffbilanz und die gesundheitsfördernde Wirkung von Roter Bete oder Sauerkraut, welches bereits zu Seefahrer Zeiten als natürliche und haltbare Vitamin C Quelle genutzt wurde, avancieren unsere Produkte von der guten, ehrlichen, aber etwas angestaubten Hausmannskost zum regionalen Superlebensmittel mit, im Vergleich zu den sonstigen Exoten in diesem Bereich wie der südamerikanischen Acai Beere und Co., nachhaltiger Ökobilanz.

Quelle: https://straubinger-konserven.com/ueber-uns.html

Dieser Beitrag wurde unter Firmen im Hafen, Produktion abgelegt am von .

Eco-Werk

Wir liefern Ihnen viele qualitativ hochwertige Produkte und Systeme, die maßgeblich zu einer Reduzierung der Schadstoffbelastung im Wohnbereich und darüber hinaus zu einem gesunden Raumklima beitragen können. Die meisten unserer Produkte basieren auf Nachwachsenden Rohstoffen oder sind komplett daraus gefertigt. Damit können wir in hohem Maße unsere Lebensumwelt entlasten. Wir achten zudem darauf, dass die Produkte in unserem Sortiment ökologisch und sozialverträglich hergestellt werden und die spätere Entsorgung möglichst wenig Probleme verursacht.

Schwerpunkte unseres Unternehmens:

  • Nachhaltigkeit
  • Fairtrade und Fairplay
  • grüne Produktpalette
  • ökologische und soziale Verantwortung
  • Fachhändler mit Showroom
  • Kompetenz durch 20 Jahre Erfahrung
Dieser Beitrag wurde unter Firmen Biobasierte Wirtschaft, Firmen im Technologie- und Gründerzentrum, Handel TGZ abgelegt am von .

EPS Rechenzentrum Infrastruktur GmbH

Seit über 20 Jahren ist unser Unternehmen für die Planung und Umsetzung hochverfügbarer Rechenzentrum Infrastrukturen im zentraleuropäischen Raum bekannt. Wir planen und errichten Ihr energieeffizientes Rechenzentrum. Von der Bedarfsermittlung und Planung individueller Lösungen bis hin zur Projektrealisierung. All unsere Serverraum-Komponenten können auch einzeln gekauft bzw. gemietet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Dienstleistungen TGZ abgelegt am von .

DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH / Niederlassung München

Zukunft mit Herkunft.

Anders denken. Anders handeln. Anders erfolgreich sein. Dies ist weitaus schwieriger zu bewerkstelligen, als sanft im Strom mit zu schwimmen. Ein klarer visionärer Anspruch hilft uns seit 60 Jahren innovative Produkte und Dienstleistungen im Parkraum-Management zu entwickeln. Mit etwa 6.000 installierten Systemen und diversen Vertriebspartnern bzw. Tochtergesellschaften in mehr als 50 Ländern hat uns dies zu einem weltweit führenden Unternehmen für vollautomatische Parksysteme gemacht.

Die Konstanz des Neuen zu gewährleisten und das mit innovativen Lösungen, die weiter reichen. Das ist DESIGNA.

Man kann eine Menge aus Parkräumen machen. In unserem Fall – Zukunft!

Dieser Beitrag wurde unter Firmen im Technologie- und Gründerzentrum abgelegt am von .

Online-Angebot „Plan#Bcommunity“

Gründerwettbewerb gewonnen, Preisgeld eingestrichen, und fertig? Nein, so läuft es nicht bei „PlanB – Biobasiert.Business.Bayern“, dem Gründerwettbewerb für biobasierte Geschäftsideen. Bis der Wettbewerb für Bioökonomie Start-Ups 2020 in eine neue Runde startet, heißt es #Bcommunity: auf der Website des Wettbewerbs, www.planb-wettbewerb.de, finden Gründer, PlanB Teilnehmer, pot. Partner oder Investoren und alle anderen Interessierten ab sofort spannende News aus dem Gründeralltag, neue Entwicklungen von Gründern,  Funding-Tipps,  Jobangebote und Informationen rund ums grüne Gründerwesen.

„Wir wollen nach dem Motto #Bheard, #Bseen, #Btalkedabout allen unseren bisherigen PlanB-Teilnehmerinnen und Teilnehmern, aber auch allen anderen Akteuren aus der grünen Start-Up Szene eine Bühne bieten“. Auf www.planb-wettbewerb.de werden daher in der Wettbewerbsfreien Zeit unter #Bcommunity regelmäßig knackig zusammengestellte Beiträge veröffentlicht. Das Besondere: jeder kann seinen Content mit Bezug zum grünen Gründerwesen einreichen, einfach eine Mail an das PlanB Team schreiben und die Redaktion nimmt Kontakt auf.

Die #Bcommunity wird im Kontext des PlanB-Gründerwettbewerbs organisiert. Im Januar 2019 wurden die Preisträger des Wettbewerbs 2018/19 beim großen Prämierungsevent mit 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Finanzwelt, Politik und Gesellschaft ausgezeichnet. Die Gewinner: Freisicht sustainable eyewear mit ihren formbaren und stylishen Massivholzbrillen aus Freising, der nachhaltige Jeans-Färbeprozess von acticell aus Wien und das neuartige Biotech-Verfahren zur Herstellung pflanzlicher Proteine aus Reststoffen von a+pro aus Lemgo. Im Frühjahr 2020 startet die nächste Wettbewerbsrunde. Unterstützt wird PlanB vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie von einem breiten Partner- und Expertennetzwerk und bekannten Playern der Bioökonomie-Szene.

 

Dieser Beitrag wurde unter News & Aktuelles abgelegt am von .
BIO Deutschland / Andreas Grasser

Bio-Kai bei Deutschen Biotechnologie-Tagen in Würzburg

„Enzyme – nichts geht ohne sie!“ – so lautete der Titel einer Vortragssession auf den Deutschen Biotechnologietagen in Würzburg. Weil Enzyme eins der wichtigsten Instrumente der industriellen Biotechnologie sind, und die neuesten Erkenntnisse aus Industrie und Forschung daher auch für Straubing als Region der Nachwachsenden Rohstoffe und unseren Bio-Kai eine große Rolle spielen, führte unser Hafen-Geschäftsführer Andreas Löffert als Moderator durch die hochkarätig besetzten Vorträge. Besonders schön: neben Marktführern wie Novozymes aus Dänemark durfte Andreas Löffert auch unser PlanB-Gewinner Start-up CASCAT GmbH in Person von Geschäftsführer André Pick ankündigen. Wenn es um Enzyme geht, kommt die deutsche Biotech-Branche an Straubing also nicht mehr vorbei!

BIO Deutschland / Andreas Grasser

BIO Deutschland / Andreas Grasser

BIO Deutschland / Andreas Grasser

BIO Deutschland / Andreas Grasser

Dieser Beitrag wurde unter News & Aktuelles abgelegt am von .
IoT

Mach Dein Ding – wie Daten Produkte werden

Das Internet der Dinge, Kurzbegriff IoT, ist zum alltäglichen Begriff geworden. Alles ist mit allem verbunden – kommuniziert über eine Datenautobahn miteinander. Anwendungsfelder wie Smart Home, Smart City, E-Health, autonomes Fahren oder Industrie 4.0 sind Beispiele dafür, dass sehr viele Lebensbereiche betroffen sind. Selbst sehr vorsichtige Prognosen erwarten für die kommenden Jahre einen Zuwachs von mehreren Milliarden vernetzter Maschinen und Endgeräte, vom Spielzeug über Unterhaltungselektronik bis zu industriellen Produktionsanlagen.

Für die Wirtschaft eröffnet das IoT dabei Chancen in vielfältiger Hinsicht. Neue Geschäftsmodelle in den Bereichen Wartung und Service, gesteigerte Produktivität und optimierte Logistik sind bereits in der Realität angekommen. Gleichwohl sind alle Möglichkeiten noch lange nicht abzusehen und bieten für Industrie und Handwerk ein breites Entwicklungsfeld. Anders ausgedrückt: das IoT wird für nahezu alle Unternehmen relevant werden und die aktive Beschäftigung damit sollte besser früh als spät erfolgen.

Grundlage des IoT sind immer Daten, die verarbeitet werden. Häufig sind sie an den einzelnen Maschinen bereits vorhanden, teilweise müssen sie neu erzeugt werden. Die Entwicklung von IoT-Anwendungen erfordert aber mehr, auch die Aspekte Sicherheit, Datenschutz und Ethik dürfen nicht außen vor bleiben. IoT ist somit interdisziplinär, beinhaltet organisatorische, technische und gesellschaftliche Fragestellungen.

Die erfolgreiche Entwicklung von IoT-Lösungen kann nur durch Menschen gewährleistet werden, die sich dieser Zusammenhänge bewusst sind. In aller Regel ist es auch mehr als nur eine Person, die IoT-Lösungen entwickelt. Durch den vielfältigen Input verschiedener Fachkompetenzen können wirklich neue Wertschöpfungen erschlossen werden. Ein gleiches Verständnis für die gleichen Dinge vermeidet dabei Missverständnisse und beugt Fehlern vor. Es ist Voraussetzung dafür, dass Experten verschiedener Fachrichtungen gemeinsam an lauffähigen Lösungen arbeiten.

Die Interdisziplinarität von IoT ist deshalb Chance und Risiko zugleich. Traditionelle Ausbildungen sind die Grundlage, das Ergänzen dieser Kompetenzen durch IoT-relevante Zusatzkenntnisse schaffen die Voraussetzungen für innovative und qualitativ hochwertige, integrierte Lösungen.

Diese Anforderung wurde von dem Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e. V. ASQF aufgegriffen und in einem Weiterbildungskonzept umgesetzt. Es vermittelt die Konzeption tragfähiger IoT-Architekturen ebenso wie Methoden und Leitlinien zur Absicherung der Qualität der Lösungen. Somit wird ein Fundament geschaffen, IoT-Projekte in Unternehmen zu gestalten und Digitalisierungsstandards in Unternehmen zu schaffen.

Das dreitägige Seminar wird Mitte Mai 2019 im Technologie- und Gründerzentrum im Hafen Straubing-Sand angeboten. Durchgeführt wird es von der NXTGN Solutions GmbH aus Neumarkt, die als akkreditierter Partner des ASQF für die Durchführung verantwortlich ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.hafen-straubing.de/Veranstaltungen

Dieser Beitrag wurde unter News & Aktuelles abgelegt am von .

Aktion Sauberer Hafen 2019

Ein „friday for future“ der besonderen Art fand im Hafen Straubing-Sand statt.
Einen Tag vor dem offiziellen Aktionstag „Sauber macht lustig“ des ZAW Straubing zeigten am Freitag rund 130 TeilnehmerInnen Verantwortung für unsere Umwelt und säuberten das 220 Hektar große Hafenareal. Unterstützt wurde das Hafenteam von einer großen Schar engagierter Schülerinnen und Schüler der Angela-Fraundorfer-Realschule Aiterhofen.
Die traurige Bilanz: Insgesamt wurden 525 Kilogramm Müll in der Natur eingesammelt. Die Top drei der am meisten gefundenen Abfallgegenstände waren Zigarettenschachteln, Coffee-to-go Becher und Getränkeflaschen.

Dieser Beitrag wurde unter News & Aktuelles abgelegt am von .