Schlagwort-Archive: Nachhaltigkeit

Logo Völkl

Marker Dalbello Völkl

Wer wir sind

Seit 1923 steht der Name Völkl für ungebremste Leidenschaft für den Skisport und die Herstellung hochwertigster Produkte. In Straubing angesiedelt ist Völkl der größte und einer der letzten Skihersteller überhaupt in Deutschland. Unser Firmensitz verfügt über eine der modernsten Produktionsanlagen weltweit.

Hier trifft High-Tech-Innovationskraft auf traditionelles Handwerk und das Ergebnis sind absolut präzis gefertigte, hochqualitative und technologisch ausgereifte Produkte. Unser Team von Ingenieuren, erfahrenen Handwerkern, Visionären, Testern und natürlich zahllosen Sportlern haben unzählige Erfolge im Skisport errungen und Völkl zu einer der größten Skifirmen weltweit gemacht.

Quelle: https://www.voelkl.com/de/unternehmen/firmengeschichte/

Dieser Beitrag wurde am von in Firmen im Hafen, Produktion veröffentlicht. Schlagworte: , .

Wenn 2 Gründerinnen gemeinsame Sache machen

Im Technologie- und Gründerzentrum Straubing konnten sich am 11.09.2019 zahlreiche Fachleute und MultiplikatorInnen aus der Region ein Bild davon machen, wie das Ergebnis einer Bayerischen GründerInnen- Liäson aussieht.

Die PlanB FinalistInnen, Esspedition und regiothek stellten erstmals Ihr Genusssackerl interessiertem Fachpublikum vor. Bei dieser Geschäftsidee handelt es sich um ein regional, nachhaltiges, individuell gestaltbares Premium-Geschenk-Set mit heimischen Schmankerln und weitgehend nachhaltigen Verpackungen für Kommunen, Unternehmen oder für Gastgeschenke innerhalb des compliance-fähigen Bereichs. Die Vorteile für Kunden wie Produzenten liegen auf der Hand. Das Genusssackerl transportiert auf charmante Weise “den Geschmack einer Region”. Die mitmachenden Produzenten erweitern Ihren Werbebereich und erwirken darüber mehr Aufmerksamkeit bei neuen Kunden. Zusätzliches Plus ist die Listung der Produzenten des Genusssackerls auf dem Lebensmitteltransparenz Portal regiothek vom Passauer Gründer und Sackerl- Mitgestalter Simon Nestmeier und seinem Team. Damit wird für Kunden deutlich ersichtlich, woher die Waren stammen, wie sie produziert wurden und wer hinter dem Produkt steht.

Ziel der Veranstaltung im Technologie- und Gründerzentrum war es, das Genusssackerl wie die damit verknüpften Möglichkeiten für heimische Produzenten und Konsumenten vorzustellen. Die Bandbreite der geladenen Fach-Gäste führte schnell dazu, konkrete Kooperationsoptionen zu diskutieren. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja bereits zur Weihnachtszeit die ersten Niederbayerischen Genusssackerl. Wir bedanken uns bei den Vertreterinnen der Stadt Straubing, dem Landkreis Straubing-Bogen, der Karmeliten Brauerei, Hafen-Imker Jan Heinsohn, C.A.R.M.E.N.e.V., der Agentur artworx (Plattform “Einkaufen in Straubing“), der Hanfbayer GbR und der Ökokiste Kössnach für die aktive Teilnahme an diesem Termin und dem offenen Gedankenaustausch mit den GründerInnen. Die neuen Kontakte werden nun dazu genutzt, um möglichst bald auch Niederbayerische wie Straubinger Köstlichkeiten in ein entsprechendes Sackerl zu packen.

Und was sagen die GründerInnen Yvonne Liebl und Simon Nestmeier zum Networking-Tag?

Dieser Beitrag wurde am von in News & Aktuelles veröffentlicht. Schlagworte: , , , , , , , , , .

Ideenwettbewerb “Smarte Verpackungen – weniger Müll”

Im Rahmen des Gründerwettbewerbs PlanB setzt die BioCampus Straubing GmbH  mit dem jungen, bayerischen Start-Up kompackt61, C.A.R.M.E.N.e.V. und der Hans Lindner Stiftung einen Ideenwettbewerb um.

Gesucht wird die Beste Idee für smarte Verpackungslösungen. „Wie sollte die ideale Versandverpackung aussehen?“  Lautet die Wettbewerbsfrage. Sie kann ganz easy beantwortet und direkt online abgesandt werden.

Egal, ob nachhaltige Materialen, smarte Verpackungsformen, Möglichkeiten zum Upcycling und zur Wiederverwendung, komplette Liefer- und Abholkonzepte, oder etwas ganz anderes. Gefragt sind clevere, nachhaltige Ideen. Ob „Bio“-Material  oder Recycling, neues Format der Verpackung oder etwas, auf das noch niemand gekommen ist – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mitmachen ist bis 03.11.2019 möglich. Alle Details zu den Preisen und zum Wettbewerb gibt’s auf www.planb-wettbewerb.de/ideenwettbewerb

Dieser Beitrag wurde am von in News & Aktuelles veröffentlicht. Schlagworte: , , , , .