Chronik

Mehr als 4 Jahrzehnte bewegte Geschichte
  1. 
Nach mehr als 2 Jahren Ideenreifung, Vorbereitung und Anträgen wird der „Zweckverband Donau-Hafen Straubing-Sand“ gegründet

  2. Die Gemeinde Aiterhofen kommt mit ins Boot

  3. Mit dem Briefzentrum Deutsche Post zieht der erste Ansiedler auf das Gebiet des Hafens Straubing-Sand

  4. Die Hafen-Zukunft beginnt mit dem Spatenstich für den Hafen

  5. Großes Hafenfest zur Eröffnung. Im gleichen Jahr kann – als „Bayerns beste Bewerbung“ gefördert vom Bayerischen Ministerrat – der Grundstein für das „Innovations- und Gründerzentrum“ gelegt werden

  6. Die Erfolgsgeschichte des „Innovations- und Gründerzentrum“ beginnt

  7. Der Nordkai des Hafens ist voll besiedelt

  8. Die BioCampus Straubing GmbH wird als regionale Clustermanagementgesellschaft für Unternehmen im Bereich der Nachwachsenden Rohstoffe gegründet

  9. Die Grundsteinlegung für den BioCubator läutet eine neue Ära am Hafen Straubing-Sand ein

  10. Der BioCubator – das bayerische Unternehmerzentrum für Nachwachsende Rohstoffe – wird eröffnet

  11. Lebenswertes, lebendiges Hafengebiet: Dem Thema „Hafen als Wirtschafts-, Natur- und Lebensraum“ wird mit dem neu ins Leben gerufenen Projekt LebenSRaumHafen deutlich mehr Raum verliehen

  12. Jetzt steht es fest: Ein neues Umschlagsterminal für den kombinierten Verkehr (KV) darf am Hafen Straubing-Sand entstehen

  13. Die neue Hafenmeisterei mit Schiffsmeldestelle und Kranwerkstatt wird voraussichtlich im September in Betrieb gehen

Wir sind Hafen sind Hafen sind Hafen. Ob IMMO-KAI, LOGISTIK-KAI, START-UP-KAI, BIO-KAI oder LEBENSRAUM-KAI – für uns ist der Hafen ein Ort, an dem grenzenlose Perspektiven verwirklicht werden. Wenn er das auch für Sie werden soll: Anruf oder Mail genügt – wir freuen uns darauf, Sie einander bekannt machen zu dürfen!